Canon L100S

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Canon Canola L100S

Der Canon Canola L100S ist ein 10-stelliger anzeigender Tischrechner mit Panaplex-Display. Das Modell ist 1972 erschienen.

Der Funktionsumfang des hochwertig wirkenden und damals sicher nicht billigen Geräts hält sich in Grenzen: Neben den Grundrechenarten stehen eine einrastende [K]-Taste für das Rechnern mit konstanten Faktoren, zwei Rundungsmodi, vier Festkommapositionen sowie der Fließkommamodus zur Verfügung. Ein Speicher ist nicht vorhanden, und sogar eine Prozenttaste sucht man vergebens. Die geringe Tastenzahl führt dazu, dass weder die Plus- noch die Minus-Taste direkt an andere Tasten angrenzen.

Mein Exemplar war anscheinend bei der Deutschen Bundesbahn im Einsatz, denn auf der Unterseite ist ein DB-Logo aus Kunststoff aufgeklebt.

Innenleben

Der Rechner kann über vier Gehäuseschrauben leicht geöffnet werden. Die Tastatureinheit mit Reed-Schaltern ist mit vier weiteren Schrauben an der Gehäuseoberschale befestigt und über einen Platinenstecker mit der Platine sowie ein geschraubtes Massekabel mit der Trafoeinheit verbunden. Auch ohne das Lösen dieser Verbindungen kann der Oberteil problemlos abgenommen und neben den Unterteil gelegt werden.

Auf dem hinteren linken Teil der Platine befindet sich die Netzteilelektronik. Die vom Trafo kommenden Kabel sind fest mit der Platine verbunden, obwohl ein entsprechender Anschlusstecker vorhanden ist. Auch die Netzspannung wird über die Platine geführt, denn dort befindet sich die Primärsicherung.

Die Anzeigeeinheit (Hitachi H1813A oder B) steckt in einem abgewinkelten Platinenstecker, der auf der Hauptplatine befestigt ist. Das Haupt-IC ist ein Texas Instruments TMS0106NC, das man z.B. auch im Commodore US*10 findet. Zusätzlich sind vier weitere, ungewöhnlich aussehende und relativ dicke "ICs" vorhanden, auf denen kein Hersteller angegeben ist und bei denen es sich möglicherweise nur um Arrays diskreter Dioden oder Widerstände handelt. Sie sind vom Typ IC6272 (2x), IC6249 und IC5307. Die beiden IC6272 dienen wahrscheinlich der Ansteuerung des Displays.

Galerie

Eigenes Exemplar

  • Inv.Nr. 2851, Seriennummer 319899, Baujahr 1973, Zustand: funktionsfähig

Externe Links

Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge