Facit 1111

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Facit 1111

Der Facit 1111 ist ein achtstelliger Taschen- bzw. Handrechner mit Digitron-Display. Mein Exemplar ist von 1971.

Der Rechner entspricht technisch dem Sharp EL-8, der als erster Taschenrechner der Welt gilt. Schon der Sharp benötigt allerdings eine etwas größere Hosentasche, und seltsamerweise hat sich Facit entschieden, das Gehäuse des 1111 noch ein bisschen breiter und höher zu machen und vor allem auch kantiger, d.h. weniger abgerundet. Nicht sehr hosentaschenfreundlich! Zum Transport wurde zum Glück eine Ledertasche mit Tragegriff mitgeliefert.

Die Tastatur mit nur 15 Tasten entspricht der des EL-8, hat aber andere Farben. Wie beim EL-8 und dessen Verwandten gibt es eine kombinierte Multiplikations- und Divisionstaste, und ob multipliziert oder dividiert wird, hängt davon ab, ob man anschließend [+=] oder [−=] drückt.

Die Stromversorgung erfolgt über den von Sharp gewohnten Akkupack EL-84 aus sechs NiCd-AA-Zellen. Ich hatte Anfang 2017 insgesamt fünf Rechner, die einen Akku dieses Typs enthalten, und der in meinem Facit war der einzige, der noch keine Anzeichen von Korrosion gezeigt hat. Sogar eine gewisse Kapazität war noch vorhanden.

Das Netzteil bzw. Ladegerät entspricht technisch dem Sharp EL-81, aber auch hier wurde wie beim Rechner das Gehäusedesign abgewandelt – es hat wie der Rechner einen umlaufenden hellgrauen Streifen! Die Typenbezeichnung lautet Facit 1111-1. Das Netzteil hat eine eigenes Lederetui, ebenfalls mit einem Tragegriff.

Innenleben

Wie der EL-8 wird der 1111 nur von einer Schraube auf der Rückseite sowie zwei Kunststoffnasen zusammengehalten, so dass er sich leicht öffnen lässt, etwa um einen Reserveakku einzulegen. Bei meinem Exemplar war die Schraube blöderweise unter einem Prüfaufkleber versteckt, woraus man schließen kann, dass es nicht geplant war, dass der Benutzer den Akku selbst austauscht.

Das Innere entspricht bis auf ein zusätzliches Massekabel (im Bild auf der rechten Seite) dem meines EL-8. Die Platine hat das gleiche Layout, ist aber eine Revision neuer (4041-PCB-D verglichen mit 4041-PCB-C in meinem EL-8). Die Leiterbahnen wirken etwas breiter und haben z.T. auch einen leicht abweichenden Verlauf. Die ICs tragen Datumscodes aus dem Jahr 1970, aber aus einem Stempel im Gehäuseboden geht hervor, dass mein Exemplar erst 1971 montiert wurde.

Der Akku hat ein Facit-Typenschild, aber keine eigene Typenbezeichnug.

Verwandtschaft

Wie der Facit 1111 ist auch der Addo-X 9364 ein Klon des Sharp EL-8. Er hat das gleiche Gehäuse wie der Facit, unterscheidet sich von diesem aber in den Tastenfarben.

Galerie

Eigenes Exemplar

  • Inv.-Nr. 2106, Seriennummer 1110661, Baujahr 1971, Zustand: funktionsfähig, mit Netzteil 1111-1 und Lederetuis.

Externe Links

Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge