Facit 2256

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Facit 2256

Der Facit 2256 ist ein 12-stelliger druckender Tischrechner mit Digitron-Display. Mein Exemplar ist von 1983.

Dieses Modell gehört zu den Standard-Tischrechnern. Mit 28 Tasten gegenüber 36 beim Facit 2253 darf der 2256 nicht als Nachfolger des letzteren betrachtet werden, sondern eher als preiswertere Alternative. Zu den gegenüber dem 2253 entfallenen Funktionen gehören Grand Total, Auf- und Abschlagsrechnung sowie der KΣ-Schiebeschalter für Summen von Produkten und Quotienten. Hinzugekommen ist dafür eine Aufsummierungsfunktion für den Speicher.

Ein eher ungewöhnliche Feature des 2253 wurde für den 2256 übernommen: Mit der [M↔]-Taste kann ein zweiter Speicher bedient werden, der es lediglich ermöglicht, eine Zahl zu speichern und wieder abzurufen. Seltsamerweise wird die in der Displayeinheit vorhandene zweite Speicheranzeige dafür nicht genutzt.

Den Facit 2256 gibt es auch in einer neueren Farbgebung, die der des 2261 entspricht. Ich habe jedoch erst einen solchen Rechner im Internet gesehen, und dabei handelte es sich um ein Exemplar, das in Brasilien gebaut wurde.

Innenleben

Das Gehäuse kann nach dem Lösen von vier Schrauben und dem Abziehen der drei Schiebeschalterkappen leicht geöffnet werden. Hauptplatine und Tastatur sind untrennbar miteinander verbunden, Druckwerk und Trafo können jedoch abgesteckt werden. Das Innere erinnert stark an den 2253, und einiges deutet darauf hin, dass beide Modelle vom gleichen Hersteller stammen. Charakteristisch ist z.B. der doppelte Sicherungshalter, über den der Rechner an die Netzspannung angepasst werden kann.

Das Haupt-IC ist „eins weiter“ als das im 2253, nämlich ein NEC D1252G statt eines D1251G. Drei Sharp IR2422 dienen der Ansteuerung des Druckwerks, einem Epson Model 360E. Die Nummer der Hauptplatine ist 211001611, die der Tastaturplatine 231001922.

Verwandtschaft

Wie schon der 2253 stammt auch der 2256 von Omron. Das ergibt sich aus starken Ähnlichkeiten im Stil der Platinen und der Prüfaufkleber. Diese Merkmale finden sich auch in den Triumph-Adler-Modellen 1217, 1218, L 1019 und L 1219.

Galerie

Eigenes Exemplar

  • Inv.-Nr. 2104, Seriennummer 349 0012, Baujahr 1983, Zustand: funktionsfähig

Externe Links

Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge