Facit 2261

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Facit 2261

Der Facit 2261 ist ein 12-stelliger druckender Tischrechner mit Digitron-Display. Meine Exemplare sind von 1987 und 1988.

Dieses Modell gehört zu den Standard-Tischrechnern. Neben dem üblichen Funktionsumfang gibt es Deltaprozentrechnung, Auf- und Abschlagsrechnung, Postenzähler und eine Aufsummierungsautomatik für den Speicher.

Wie schon die jüngere Farbvariante des Facit 2256 hat der 2261 ein neues Design mit einem einfarbigen Gehäuse und einer Tastatur, die auf die bis dahin üblichen rötlichen Farben verzichtet. Diese neue Farbgebung ist relativ kontrastarm, und man muss schon genau hinsehen, um zu erkennen, dass die Zifferntasten und einige Funktionstasten etwas heller sind als z.B. die großen Plus- und Minustasten.

Der in den Bildern gezeigte Rechner ist der ältere meiner beiden. Er ist kaum vergilbt, wobei ich bei dem neueren Exemplar nicht ausschließen kann, dass er von Natur aus etwas dunkler war. Ein weiterer Unterschied ist, dass die Beschriftungen der Schiebeschalter beim neueren Rechner nicht lackiert sind.

Innenleben

Der Rechner ist nicht ganz einfach zu öffnen, denn sein Gehäuse wird außer von zwei Schrauben auch von seitlichen Kunststoffnasen zusammengehalten. Diese können allerdings von unten mit einem flachen Schraubenzieher erreicht werden. Hat man das geschafft und auch die Schiebeschalterkappen abgezogen, lässt sich die Gehäuseoberschale komplett abnehmen.

Das Innere wirkt aufgeräumt und wegen der recht kleinen Platine fast ein wenig leergefegt. Bis auf den Drucker, ein NMB 312, hängen die technischen Komponenten an nicht aussteckbaren Kabeln untrennbar zusammen. Das Haupt-IC ist ein NEC D7528C, und die Ansteuerung des Druckwerks läuft über drei Sharp IR2422, die unter der Anzeigeeinheit angeordnet sind.

Die Platinennummer 3051-5050 ist unter dem Flachbandkabel des Druckwerks versteckt. Die Tastaturplatine hat die Nummer 3052-7085.

Verwandtschaft

Die Platine 3051-5050 ist die gleiche wie im MBO 1970 PD und im Triumph-Adler 1121 PD nova. Ein weiterer enger Verwandter ist der Privileg 32 (Platinennummer 3051-5050B). Alle diese Rechner wurden von NMB gebaut.

Ein anderes Facit-Modell im gleichen Gehäuse ist mir nicht bekannt. Einen 2262 scheint es nicht zu geben, soweit man Google vertrauen kann, und mit dem dem 2263 wurde ein zwar farblich unverändertes, aber in der Formgebung völlig neues Gehäusedesign eingeführt.

Galerie

Eigene Exemplare

  • Inv.-Nr. 2120, Seriennummer 7241831, Baujahr 1987, Zustand: funktionsfähig
  • Inv.-Nr. 2114, Seriennummer 8302073, Baujahr 1988, Zustand: funktionsfähig

Externe Links

Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge