General 2111 P

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
General 2111 P

Der General Teknika 2111 P (EDC-2111P) ist zwölfstelliger druckender Tischrechner mit Digitron-Anzeige. Mein Exemplar ist von 1978.

Dieses Modell ist ein Standard-Tischrechner, der neben der grundlegenden Ausstattung auch über Wurzeltaste, Vorzeichenwechsel, Postenzähler, Speicherautomatik und GT-Funktion verfügt. Letztere habe ich mangels Handbuch allerdings noch nicht zum Leben erwecken können; ich kann nicht ausschließen, dass mein Exemplar in diesem Punkt einen Defekt hat.

Der 2111 P unterscheidet sich von den Modellen der Vorgängergeneration wie dem 2106 P in seiner Farbgebung mit grünen Speichertasten und orangen Clear- und Minustasten. Außerdem ist die Tastatur- und Displayblende jetzt dunkel. Beibehalten wurde der klappbare Rollenhalter und die charakteristische Abschrägung der oberen Hinterkante.

Innenleben

Das Gehäuse wird von zwei Schrauben und einigen Nasen an der Vorderkante zusammengehalten und kann nach dem Abziehen der Schiebeschalterkappen leicht geöffnet werden, weil die Tastatur nicht am Gehäuseoberteil befestigt ist. Sie hängt allerdings untrennbar mit der Hauptplatine zusammen. Das Druckwerk, ein Epson Model 350, und das Netzteil können ausgesteckt werden. Alle Komponenten bis auf die Tastatur sind mit dem Gehäuseboden verschraubt, und alles in allem wirkt das Rechnerinnere sehr übersichtlich.

Die relativ kleine Hauptplatine hat die Nummer 5218015019 und ist außerdem mit CP42 beschriftet. Die Nummer der Tastaturplatine ist 5206028012 und trägt die alternative Modellbezeichnung EDC-2111P, die man auch auf dem Typenschild findet.

Das Haupt-IC ist ein General (Hitachi) HD38520, und der Drucker wird über drei Rohm BA614 angesteuert. Die Displayeinheit vom Typ Futaba 13-BT-55A ist auf der Tastaturplatine befestigt.

Verwandtschaft

Der 2111 P ist verwandt mit einigen druckenden Tischrechnern von Triumph-Adler, insbesondere mit den Modellen 121 PD (CP42(7)) und 1228 PD (CP42(5)), die auf dem gleichen IC basieren und auch die gleiche Hauptplatine enthalten. Der Rollenhalter des 2111 P entspricht dem der TA-Rechner, aber die Gehäuseform ist eine andere.

Im Funktionsumfang entspricht der 2111 P keinem der mir bekannten TA-Rechner genau. Er hat wie der 1228 PD eine Wurzeltaste aber wie der 121 PD nur einen Speicher. Dafür gibt es die GT-Funktion, die bei den TA-Modellen nicht vorhanden ist.

Galerie

Eigenes Exemplar

  • Inv.-Nr. 270, Seriennummer 013462, Baujahr 1978, Zustand: funktionsfähig, aber NP/P/IC-Schiebeschalter defekt

Externe Links

Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge