MBO LC 8090 SP

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
MBO LC 8090 SP

Der MBO LC 8090 SP (Art.-Nr. 5016) ist ein anzeigender Solar-Tischrechner mit einem achtstelligen LC-Display. Im Inneren gibt es keinen Hinweis auf das Baujahr, aber ich schätze es auf Anfang/Mitte der 1980er Jahre.

Der Rechner hat eine Breite von 12 cm und eine Tiefe von 13 cm, gehört also zu den kleineren Tischrechnern. Auch der Funktionsumfang ist nicht sehr groß; er entspricht dem eines einfachen Taschenrechners. Neben den Grundrechenarten gibt es eine Wurzelfunktion und einen Speicher. Schiebeschalter für Festkommaposition oder Rundungsverhalten, wie sie an größeren Tischrechnern üblich sind, fehlen, ebenso eine Vorzeichenwechseltaste.

Ein Batteriefach gibt es nicht und deshalb auch keinen Ausschalter und keine Auto-off-Funktion: Der Rechner läuft so lange, bis es längere Zeit dunkel ist.

Der LC 8090 SP ist einfach zu zerlegen. Die Unterseite wird von vier Schräubchen und zwei Nasen gehalten; lästige Schnappverschlüsse gibt es nicht. Der Blick fällt jezt auf die Platine, auf deren Vorder- bzw. Unterseite sich das Haupt-IC befindet, das zumindest in meinem Exemplar ohne sichtbare Beschriftung ist, vermutlich deshalb, weil es mit der Unterseite nach oben angelötet ist. Als weitere Bauteile finden sich ein Elko, eine Leuchtdiode, zwei SMD-Widerstände und ein klassischer Widerstand.

Auf der Rückseite der Hauptplatine befinden sich die Kontakte der Tastatur, die aus einzelnen Tasten sowie einer Kontaktmatte besteht. Um dem Druck der Tasten standzuhalten, ist die Platine mit insgesamt neun Schräubchen befestigt, von denen vier zugleich die bereits erwähnten Gehäuseschrauben sind.

Galerie

Eigenes Exemplar

  • Inv.Nr. 3324, Seriennummer 031599, Zustand: funktionsfähig

Externe Links

Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge