MBO PD 1500

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
MBO PD 1500

Der MBO PD 1500 (Art.Nr. 57063) ist ein 12-stelliger druckender Tischrechner mit Leuchtanzeige. Mein Exemplar ist von 1997. Warum MBO bei diesem Modell eine vom Standard abweichende Bezeichnung mit vor der Modellnummer stehendem "PD" gewählt hat, weiß ich nicht. Vielleicht wollte man Verwechslungen vermeiden, denn etwa 20 Jahre früher hat es einen TRS 1500 PD gegeben, aber dann hätte man ja auch eine andere Zahl nehmen können.

Der PD 1500 ist eine kaum abgewandelte Reinkarnation des etwa drei Jahre vorher erschienenen 1246 PD. Abgesehen von den Farben sind Gehäuse und Tastatur identisch, einschließlich der verstellbaren hinteren Standfüße. Auch im Inneren gibt es auf den ersten Blick keine großen Unterschiede: Platine und CPU (Toshiba TC83220-0009) sind gleich.

Ein Unterschied sind zwei grüne Massekabel, die im PD 1500 den Traforahmen mit der Hauptplatine und dem Druckwerk verbinden. Diese Lötpunkte dieser Kabel erscheinen sehr sonderbar: Das zur Platine führende Kabel ist auf der Patinenoberseite an einem Massepin der CPU angelötet, und das zum Drucker führende Kabel am Gehäuse des Motors. Die Ausführung der Lötarbeiten wirkt nicht sehr professionell, und man fragt sich unwillkürlich, ob hier nicht ein Laie am Rechner herumgebastelt hat. Ein Motiv dafür kann ich mir allerdings nicht vorstellen.

Schaut man sich das Druckwerk genauer an, stellt man fest, dass es ein Epson Model 32T ist anstelle dem Model 47T, das im 1246 PD eingebaut ist. Die Unterschiede sind gering; möglicherweise ist das Model 32T etwas schneller.

Ich habe die Tastatur wegen starker Verschmutzung komplett zerlegt. Dabei ist mir die Bezeichnung "MBO" auf der normalerweise nicht sichtbaren Seite der Tastaturplatine aufgefallen. Abgesehen davon, dass dies wahrscheinlich auch beim 1246 PD der Fall ist, handelt es sich um den bisher einzigen mir bekannten Rechner, bei dem eine nennenswerte Komponente speziell für MBO hergestellt worden ist.

Ein wirklich eigenständiges MBO-Modell ist der PD 1500 jedoch nicht, denn im gleichen Gehäuse sitzen auch der Sigma TRS 3812 sowie der (nur?) in Amerika angebotene Royal 770 HD (siehe externe Links). Die Tastaturen dieser Rechner entsprechen mechanisch der des MBO, aber die Belegung der Tasten unterscheidet sich teilweise: Der MBO hat eine [MU]-Taste, und dafür wurden die [C]- und [CE]-Tasten zu einer [C/CE]-Taste zusammengefasst. Vermutlich ist das der Grund für die MBO-spezifische Tastaturplatine.

Galerie

Eigenes Exemplar

  • Inv.Nr. 3323, Seriennummer 97C01003, Baujahr 1997, Zustand: funktionsfähig

Externe Links

Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge