Olympia CP 1201

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympia CP 1201

Der Olympia CP 1201 (84.503) ist ein zwölfstelliger druckender Tischrechner ohne Anzeige. Mein Exemplar ist von 1977.

Dieses Modell gehört zu einer großen Familie von im gleichen Gehäuse sitzenden Rechnern mit oder ohne Anzeige, welche die letzten von Olympia selbst gebauten Tischrechner sind. Der CP 1201 ist das einfachste Modell dieser Familie und das einzige mir bekannte ohne Speicher, d.h. mit einer Null an der dritten Stelle der Typenbezeichnung und ohne die charakteristischen weißen Speichertasten.

Der CP 1201 hat als einiges Mitglied der Familie eine GT-Funktion (Grand Total), ist also nicht völlig ohne Speicher. Man kann wählen, ob der GT-Speicher beim Drücken der [=]-Taste aktualisiert wird, also bei Punktrechnungen, oder wie üblich mit der [*]-Taste. Weitere Funktionen sind ein Postenzähler, 5/4-Rundung sowie ein Addiermaschinenmodus in allen Festkommapositionen.

Auffällig sind die drei Nullentasten und die deswegen etwas ungewohnte Anordnung der Kommataste. Eine solche Anordnung hatte schon der CA 12. Dieser ist auch mit seiner Nummer 84.502 ein Verwandter des CP 1201, hat allerdings weder GT-Funktion noch Postenzähler.

Innenleben

Das Innere entspricht den übrigen Familienmitgliedern wie z.B. dem CPD 5210. Neben diesem ist der CP 1201 das einzige mir bekannte Modell dieser Familie, das eine eigene Platine hat. Deren Nummer ist 84.503-5007.1 (Lötseite) bzw. 84.503-5000.2 (Bestückungsseite).

Das IC ist ein Rockwell A5703BC; der Drucker vom Typ Olympia 49.817 wird über drei ICs vom Typ 2202CP angesteuert. Außerdem gibt es ein IC vom Typ CD4028BCN, welches das Haupt-IC beim Abfragen der Tastatur unterstützt.

Verwandtschaft

Die weiteren mir bekannten, im gleichen Gehäuse sitzenden Modelle sind CP 1211, CPD 5210 und CPD 5211 (12-stellig) sowie CP 1410, CP 1420, CPD 5410 und CPD 5420 (14-stellig).

Nicht im gleichen Gehäuse sitzt trotz seiner in diese Reihe passenden Modellbezeichnung der CP 1210. Er enthält jedoch den gleichen Drucker wie der CP 1201.

Das Nachfolgemodell des CP 1201 ist der CP 1202, der nicht mehr von Olympia, sondern in Japan von Panasonic gebaut wurde.

Galerie

Eigenes Exemplar

  • Inv.-Nr. 2059, Seriennummer fehlt, Baujahr 1977, Zustand: funktionsfähig
Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge