Olympia PA 12

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympia PA 12

Der Olympia PA 12 ist ein 12-stelliger druckender Tischrechner ohne Anzeige. Mein Exemplar ist von 1979.

Anders als die früheren „asiatischen“ Olympia-Modelle CA 500 und CPD 575 ist der CA nach den von Olympia selbst gefertigten Modellen entstanden oder etwa zeitgleich mit dem Auslaufen der eigenen Produktion. Verglichen mit den zeitgenössischen „echten“ Olympia-Modellen und sogar dem vier Jahre älteren CA 500 ist es ein ziemlich spartanisch ausgestatteter und wahrscheinlich vergleichsweise preiswerter Rechner. Er hat nicht nur keine Anzeige, sondern auch keinen Speicher, und als einziges „Extra“ ist ein Postenzähler vorhanden, der mit der [n]-Taste ausgegeben werden kann.

Das Druckwerk ist dagegen „vollwertig“, es ist ein Epson Model 315.

Die Anordnung im Inneren ist konventionell. Drucker und Trafo sind auf einer gemeinsamen Metallplatte montiert, davor sitzt die Platine, die über ein nicht aussteckbares Flachbandkabel mit der Tastatureinheit verbunden ist.

Einen Hinweis auf den Hersteller des Rechners habe ich noch nicht gefunden. Die Tastatur stammt von Alps, aber auf der Hauptplatine findet sich (auf beiden Seiten) nur die Beschriftung „CDK-M1HB“. Möglicherweise ist der Hersteller der gleiche wie der des CPD 3210, denn auch dessen Tastatur stammt von Alps, und auf der Platine findet man ebenfalls das Kürzel „HB“.

Galerie

Eigenes Exemplar

  • Inv.Nr. 2089, Seriennummer 79C52408, Baujahr 1979, Zustand: funktionsfähig
Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge