Omron 800K

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Omrion 800K (Ausschnitt aus der unten verlinkten Werbeanzeige, (c) Omron)

Der Omron 800K ist ein 1972 erschienener achtstelliger anzeigender Tischrechner.

Gegenüber seinem Vorgänger 800 und dem etwa zeitgleich erschienenen 800-2 wurde der 800K um eine einrastende [K]-Taste ergänzt, die das Rechnen mit konstanten Faktoren ermöglicht. Dafür waren auch neue ICs erforderlich. Es sind weiterhin drei Stück; sie stammen jedoch nicht mehr von Nortec, sondern von Hitachi und sind vom Typ HD32104, HD32105 und HD32106.

Der Grund für den Wechsel des IC-Herstellers war eine leichte und nicht mit Omron abgesprochene Preiserhöhung von Nortec. Da Omron die Rechte am Chipdesign besaß, konnte Hitachi mit der Produktion der ICs beauftragt werden, die deshalb bis auf die Konstanten-Funktion im Wesentlichen unverändert geblieben sind. So hat auch der 800K die ungewöhnliche linksbündige Darstellung seines Vorgängers.

Äußerlich gleicht der 800K mehr dem 800 als dem 800-2; das Gehäuse ist schwarz und die Tasten weiß, rot und blau. Die Gehäuseform entspricht allerdings der des 800-2.

Der Miida MC 840 und der Triumph-Adler 804 sind OEM-Versionen des Omron 800K.

Externe Links

Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge