Privileg 802

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Privileg 802

Der Privileg 802 (Best.-Nr. 657.992 4) ist ein achtstelliger anzeigender Tischrechner mit Digitron-Display. Meine Exemplare sind von 1976 und 1978; das Modell war allerdings noch im Quelle-Katalog 1980/81 aufgeführt (für 79,- DM). Der Tischrechner darf nicht mit dem gleichnamigen Taschenrechner verwechselt werden, der einige Jahre früher erschienen ist.

Der 802 ist im Grunde ein 812 M ohne Speichertasten. Das Innere einschließlich des ICs (Sharp LI2013) ist bei beiden Modellen gleich.

Durch das Entfallen der drei Speichertasten wurde das Tastaturlayout gegenüber dem 812 M etwas umgekrempelt, was auch eine andere Tastaturplatine erfordert: Die [π]-Taste sitzt an einer anderen Stelle, die [=]- und die [C]-Tasten sind doppelt so groß (und haben auch zwei Kontakte auf der Tastaturplatine), und außerdem ist eine [CE]-Taste hinzugekommen (beim 812 M hat die [C]-Taste eine entsprechende Doppelfunktion).

Wie im 812 M gibt es auch im 802 zwei verschiedene Platinenversionen, die sich in Material und Bedruckung unterscheiden.

Ähnliche Rechner

Der Privileg 802 ist der Nachfolger des 801, der sich äußerlich nur an zwei Details der Tastatur unterscheidet: Er hat keine [π]- und keine [+/−]-Taste, dafür eine doppelt breite [0]-Taste sowie eine Taste mit einem Doppelpfeil, deren Funktion unklar ist.

Die beiden weiteren Modelle dieser Familie sind der bereits erwähnte 812 M sowie dessen Vorgänger, der 811 M.

Der Busicom 802 ist einschließlich der Farbgebung mit dem Privileg 802 identisch. Ein baugleiches Modell des Herstellers Fords ist mir nicht bekannt.

Galerie

Eigene Exemplare

  • Inv.-Nr. 2452, Seriennummer 01124, Baujahr 1976, Zustand: Tasten 0 und 1 und Statusanzeige defekt (IC-Pin 13)
  • Inv.-Nr. 2458, Seriennummer 52769, Baujahr 1978, Zustand: funktionsfähig

Externe Links

Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge