Privileg 862 M

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Privileg 862 M

Der Privileg 862 M (Best.-Nr. 62810) ist ein achtstelliger Taschenrechner mit LED-Anzeige. Mir ist kein Quelle-Katalog bekannt, in dem dieses Modell enthalten ist, allerdings wurde 1974 das im gleichen Gehäuse sitzende Modell PC-4028 angeboten. Meine drei Exemplare sind laut IC-Datumscodes ebenfalls von 1974.

Der 862 M fällt in die Kategorie der semi-wissenschaftlichen Rechner, denn er verfügt über eine Wurzel-, eine Quadrat- und eine Kehrwert-Funktion. Wie das M in der Typenbezeichnung andeutet, hat er auch einen Speicher. Ungewöhnlich für einen Taschenrechner ist die [DP]-Taste, mit der man eine Festkommaposition einstellen kann. Auch der erwähnte PC-4028 fällt in die semi-wissenschaftliche Kategorie, hat jedoch einen größeren Funktionsumfang, so dass man ihn nicht als Vorgänger des 862 M betrachten kann.

Seine Energie bezieht der Rechner aus einer 9V-Blockbatterie. Optional war ein externes Netzteil mit der Bestell-Nr. 42799 erhältlich.

Innenleben

Das Gehäuse des 862 M lässt sich über zwei Schräubchen leicht öffnen. Der Rechner enthält eine große und eine kleine Platine, wobei die größere die Tastaturplatine ist. Auf dieser befindet sich zwischen zwei Treiber-ICs allerdings auch ein großer IC-Sockel, in dem sowohl das Rechen-IC eingesteckt ist als auch die Hilfsplatine – eine recht ungewöhnliche Konstruktion. Die Zahl 4019 auf der Platine weist auf das entsprechende Modell des Herstellers hin, den Interton PC 4019.

Das 24-polige Haupt-IC ist vom Typ MOS MCS2541. Bemerkenswert ist, dass dieses IC in zwei meiner drei Exemplare in einem blauen Gehäuse sitzt. Auf der Hilfsplatine befinden sich neben drei Transistoren einige passive Bauteile. Die LED-Displayeinheit vom Typ Optostic ist schräg eingebaut und über kurze 17 Drähte recht steif mit der Hauptplatine verbunden.

Mein Interton PC 4019 unterscheidet sich von meinen drei Privileg 862 M darin, dass er ein anderes IC enthält, ein MOS 7541. Dieses kann anscheinend etwas mehr als das MOS 2541, denn die kleine Hilfsplatine fehlt in diesem Rechner. Wahrscheinlich ist dieser Unterschied aber nicht markenspezifisch, sondern nur eine Frage des Bauzeitpunkts.

Ähnliche Rechner

Im gleichen Gehäuse sitzen der Privileg PC-4008, der 802 und der 882 ESR-E. Außerdem gibt es den PC-4018 und den eingangs erwähnten PC-4028, deren Gehäuse eine dunkle Tastaturblende aufweist, von der Form her aber gleich zu sein scheint.

Vom Hersteller Interton gibt es neben dem bereits erwähnten PC 4019 (mindestens) die Modelle PC 4007, PC 4008, PC 4009, PC 4018 und PC 4044, die sich in der Gehäuseform und Farbe von den Privileg-Versionen unterscheiden.

Galerie

Eigene Exemplare

  • Inv.-Nr. 2401, Seriennummer 211225, Baujahr 1974, Zustand: funktionsfähig, Handbuch teilweise vorhanden
  • Inv.-Nr. 2402, Seriennummer 215265, Baujahr 1974, Zustand: funktionsfähig, Handbuch vorhanden
  • Inv.-Nr. 2403, Seriennummer 229023, Baujahr 1974, Zustand: funktionsfähig, Batteriefachdeckel fehlt, Handbuch vorhanden
Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge