Privileg 878 MD

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Privileg 878 MD

Der Privileg 878 MD (Best.-Nr. 342161 7) ist ein achtstelliger Taschenrechner mit LED-Anzeige. Mein Exemplar ist von 1975.

Auffällig an diesem Rechner ist die komplett mit Aluminium verkleidete Gehäuseoberschale, was ihn solide und edel aussehen lässt. Ein anderer Taschenrechner in diesem Gehäuse ist mir nicht bekannt.

Zum Funktionsumfang gehören neben den Grundrechenarten ein Speicher mit zwei Tasten, Vorzeichenwechsel, Prozentautomatik und Wurzelfunktion. Die Fehler und Vorzeichenanzeige erfolgt stets in der ganz linken der neun Siebensegmentanzeigen, wobei der Dezimalpunkt als Speicheranzeige dient.

Seine Energie bezieht der Rechner aus zwei AA-Batterien, wobei auch 1,2-V-Akkus funktionieren. Zusätzlich ist ein Anschluss für ein externes Netzteil vorhanden; der auf dem Typenschild empfohlene Typ hat die Bestell-Nr. 712400.

Innenleben

Das Gehäuse lässt sich öffnen, nachdem eine im Batteriefach verstecke Schraube gelöst wurde. Die Platine trägt die Aufschrift „R-4170753 B-1“ und ist über ein Flachbandkabel mit der Tastatureinheit verbunden. Das Rechen-IC ist ein NEC µPD277D, das sich auch im Privileg 868 MD befindet sowie im Tischrechner Privileg 810 M.

Der Hersteller des 878 MD ist nicht offensichtlich erkennbar; aber aus der Platinennummer ergibt sich eindeutig Sanyo: Die Nummer ist der des 810 M sehr ähnlich und beginnt wie bei vielen anderen Sanyo-Rechnern mit „R-417“.

Ähnliche Rechner

Der Sanyo CX-8133 hat das gleiche Tastaturlayout und basiert auch auf dem gleichen IC. Er hat jedoch eine abweichende Gehäuseform, eine andere Platine und quadratische Tasten. Letztere entsprechen denen des ebenfalls von Sanyo gebauten Privileg 868 MD. Insgesamt wirkt der CX-8133 wie eine Mischung aus den Privileg-Modellen 868 MD und 878 MD.

Galerie

Eigenes Exemplar

  • Inv.-Nr. 2493, Seriennummer 04205308, Baujahr 1975, Zustand: funktionsfähig
Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge