Privileg LC 4000 PM

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Privileg LC 4000 PM

Der Privileg LC 4000 PM (Best.-Nr. 349.452) ist ein achtstelliger Taschenrechner mit LC-Anzeige.

Das Modell wurde im Quelle-Katalog 1977 für 35,- DM angeboten. Die 4000 in der Modellbezeichnung ergibt sich aus der mit 4000 Stunden angegebenen „außergewöhnlich langen“ Batterie-Betriebszeit. Das normalerweise für ein Druckwerk stehende P in der Bezeichnung steht in diesem Fall für den Permanent-Speicher, der seinen Inhalt auch nach dem Ausschalten des Rechners nicht vergisst. Das auf der Batterielaufzeit basierende Bezeichnungsschema hat Quelle auch für einige spätere Taschenrechnermodelle beibehalten.

Der Funktionsumfang des kompakten und mit Tasten nur 9 mm dicken LC 4000 PM umfasst Wurzel, Quadrat, Kehrwert, Vorzeichenwechsel, Prozentautomatik, Klammern (eine Ebene) und Pi. Dazu gibt es einen Speicher mit vier Tasten. Die [AUS]- und [EIN]-Tasten sind auf Deutsch beschriftet, was recht selten ist, aber auch bei anderen Privileg-Taschenrechnern vorkommt. Diese beiden Tasten sind stark abgerundet, fast oval, während alle anderen Tasten nur schwach abgerundete Rechtecke sind.

Das Rechnergehäuse besteht überwiegend aus Metall und wirkt deshalb relativ edel. Als Energiequelle dienen zwei Knopfzellen vom Typ LR44.

Innenleben

Der Rechner wird von zwei Schrauben und zwei Kunststoffnasen zusammengehalten und ist leicht zu öffnen, was auch für den Batteriewechsel nötig ist. Die Rückseite der Tastaturplatine dient als Hauptplatine und enthält ein quadratisches, im 45°-Winkel eingebautes SMD-IC ohne Beschriftung (und damit leider auch ohne Datumscode). Am unteren Rand der Platine sind ein Kondensator, ein Widerstand sowie die Batteriekontakte angelötet.

Einen Hinweis auf den Hersteller gibt die nur mit „3100“ beschriftete Platine nicht.

Galerie

Eigenes Exemplar

  • Inv.-Nr. 2481, Seriennummer 1054?502 (schwer lesbar), Zustand: funktionsfähig
Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge