Sanyo ICC-3101

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sanyo ICC-3101

Der Sanyo ICC-3101 ist ein kompakter 12stelliger Tischrechener mit Panaplex-Display, erschienen 1972. Er ist in seiner Größe mit dem Sharp QT-8D vergleichbar, ist allerdings ein paar Jahre jünger. Der Rechner hat eingebaute Akkus, die über ein externes Netzteil geladen werden können. Der Rechner ist also duchaus mobil verwendbar, wäre mir auf Dauer aber zu groß dafür, zumal er wie viele Rechner der damaligen Zeit nicht gerade leicht gebaut ist. Dafür macht das elegante Gehäuse mit den metallenen Seitenwänden einen sehr soliden Eindruck.

Der Funktionsumfang ist nicht bemerkenswert, vier Grundrechenarten, ein Speicher und vier Schiebeschalter für die üblichen Optionen wie Festkommaposition, Rundung und konstante Faktoren.

Die Logik besteht im wesentlichen aus dem IC-Paar EA 7022 / EA 7023. Die gleichen ICs, die übrigens optisch sehr schön aussehen, stecken auch in meinem MBO 1210M und anderen Rechnern dieser Zeit.

Das externe Netzteil liefert – ähnlich wie beim Sharp EL-8 oder EL-811 – zwei verschiedene Spannungen (Lade- und Betriebsspannung) und wird über einen dreipoligen Stecker angeschlossen. Die Verwendung eines modernen Universalnetzteils ist also nicht ohne weiteres möglich.

Das Bild zeigt einen Rechner, der mir aus Versehen anstelle eines QT-8D zugeschickt wurde (seltsam, denn so ähnlich sind sie sich nun auch wieder nicht!). Da ich den Rechner kurz darauf weitergeschickt habe, habe ich ihn vor dem Fotografieren ausnahmsweise nicht gereinigt und – weil kein Netzteil dabei war – auch nicht eingeschaltet. Er befindet sich jetzt bei einem spanischen Sammler.

Externe Links

Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge