Sharp CS-10A

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Sharp Compet CS-10A war der erste Rechner von Sharp und einer der ersten Rechner auf Transistorbasis überhaupt.

Die Anzeige besteht aus 21 Röhren, von denen die linke der Vorzeichendarstellung dient, während es sich bei den übrigen um gewöhnliche Nixie-Röhren handelt. Der Rechner ist also 20-stellig. Die Eingabe über eine bei elektronischen Rechnern ungewöhnliche Volltastatur ist nur 10-stellig, wobei es wahrscheinlich einen Trick gibt, um auch größere Zahlen einzugeben (vielleicht über die beiden Pfeiltasten?). Welchem Zweck die 11 Drehschalter auf der Vorderseite dienen, habe ich noch nirgendwo gelesen. Ist es vielleicht eine Möglichkeit, eine Konstante zu speichern?

Neben den 90 Zifferntasten und den Drehschaltern verfügt der CS-10A über Tasten für die vier Grundrechenarten, eine [=]-Taste, über 5 verschiedene Clear-Tasten, sowie eine ganze Reihe weiterer Tasten, deren Zweck ich nicht spontan erraten kann. Eine Kommataste gibt es nicht und ist bei einer solchen Tastatur auch nicht sinnvoll; vermutlich spielt die waagerechte Tastenreihe unterhalb der Eingabetasten eine Rolle in diesem Zusammenhang.

Alles in allem hat das Design des CS-10A offensichtlich Spielraum für Vereinfachungen gelassen, denn mehr als die vier Grundrechenarten hat der Rechner meines Wissens nicht beherrscht!

Schon das Nachfolgemodell CS-20A hat eine Tastatur mit nur 23 Tasten, von denen die meisten selbsterklärend sind, und er wäre auch für moderne Menschen intuitiv bedienbar. Dafür musste man mit nur 14 Stellen auskommen – einen „gleichwertigen“ Nachfolger mit 20 Stellen hat der CS-10A nie erhalten. Später haben die anzeigenden Sharp-Tischrechner dann maximal 16 Stellen gehabt.

Externe Links

Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge