Sharp CS-824

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sharp CS-824
CS-824 zugeklappt

Der Sharp CS-824 ist ein 1972 erschienener druckender und anzeigender Rechner mit 12 Stellen.

Der Rechner ist in mehreren Punkten sehr ungewöhnlich. Das fängt mit seiner äußeren Form an; er hat nämlich ein für einen Tischrechner sehr seltsames, aufklappbares Koffergehäuse mit Tragegriff. Er ist also portabel, ähnlich wie die kofferförmigen portablen Computer der 80er Jahre, nur dass seine Größe eher der eines Kosmetikköfferchens entspricht als der einer Nähmaschine. Der ideale Rechner für jemanden wie mich, der außer Rechenmaschinen auch „Schlepptops“ sammelt!

Auch die Tastatur ist für Sharp eher untypisch und erinnert an die Bauweise, wie man sie auch am CS-223 findet. Auch das markante Design des Scharniers, an dem die Tastatur aufgeklappt werden kann, erinnert ein bisschen an den CS-223, der ja ein Zeitgenosse dieses Rechners ist.

Das Display besteht aus LED-Siebensegmentanzeigen – für einen Tischrechner sehr ungewöhnlich! Obwohl die Ziffern deutlich größer sind als in LED-Taschenrechnern, weil ja wegen des Netzbetriebs kein Grund zum Stromsparen besteht, ist die Anzeige nicht besonders gut ablesbar (aber besser als es auf dem Bild erscheint).

Der Drucker ist ein Metallpapierdrucker – auch nicht gerade das, was man jeden Tag sieht. Diese sog. elektrostatische Drucktechnik, bei der mit Hilfe elektrischer Funken schwarze Punkte in ein mit Aluminium beschichtetes Papier gebrannt werden, ist wenig später zumindest bei Sharp ausgestorben; der letzte Rechner mit einem solchen Druckwerk war der CS-2151 von 1974. Die Druckwerke in beiden Rechnern sind jedoch nicht baugleich (siehe Sharp Metallpapierdrucker).

Ähnliche Rechner

Es gibt auch einen CS-823, dem bei gleichem Gehäuse der [Print/Non Print]-Umschalter und die [P]-Taste fehlen; der Grund dafür ist die fehlende Anzeige. Auch einen CS-824S gibt es; dieser scheint äußerlich identisch mit dem CS-824 zu sein, soweit ich es aus den mir bekannten Abbildungen schließen kann (siehe externe Links). Außerdem gibt es die Modelle CS-623A und CS-623B, die ebenfalls im gleichen oder einem zumindest sehr ähnlichen Gehäuse sitzen. Sie haben einen zweifarbigen Drucker für Normalpapier. Der CS-623A scheint dabei das älteste Modell dieser Serie zu sein, denn er hat noch eine andere Tastaturbauweise mit dem alten Farbschema, bei dem die Tasten [0] und [.] blau sind.

Galerie


Eigenes Exemplar

  • Inv.-Nr. 3571, Seriennummer 31935804, Baujahr 1973, Zustand funktionsfähig, optisch gut

Externe Links

Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge