Sharp EL-2620S

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sharp EL-2620S. Die transparente Druckerabdeckung fehlt leider.

Der Sharp EL-2620 ist ein 12-stelliger Tischrechner mit zweifarbigem Druckwerk und Anzeige. Mein Exemplar ist von 1986, und aus einer im Internet gefundenen Seriennummer folgt, dass das Modell bis mindestens 1989 gebaut wurde.

Der EL-2620S ähnelt im Design dem CS-2612 und seinen Verwandten, sitzt aber in einem kleineren Gehäuse. Auch der Funktionsumfang ist geringer, und das Druckwerk, ein Epson Model 45T, ist langsamer und weniger robust (und in meinem Exemplar auch defekt, weil sich die Typengummis aufgelöst haben). Preislich ist dieser Rechner also mindestens eine Klasse tiefer als der CS-2612 einzuordnen. Funktional ist das einzige über den Grundstandard hinausgehende Extra eine [MU]-Taste für Aufschlags- und Gewinnspannenrechnungen.

Der innere Aufbau ist völlig anders als beim CS-2612: Alle Komponenten sind nämlich an der Gehäuseoberschale befestigt, so dass sich der Gehäuseboden problemlos abnehmen und zur Seite legen lässt.

Das Flachbandkabel der Tastatur ist über eine Klemmverbindung mit der Hauptplatine verbunden; das Druckerkabel ist angelötet. Das Haupt-IC, ein SMD-Baustein vom Typ SC7829AS, ist als einzige Komponente auf der Unterseite der Platine befestigt.

Anders als bei den größeren Modellen schaltet der Ein-/Aus-Schalter übrigens nicht die Netzspannung ab, sondern nur die Sekundärseite des Trafos. Das erscheint eher unverständlich, zumal eine andere Lösung mit der gegebenen Anordnung der Komponente kein Problem gewesen wäre.

Verwandtschaft

Es gibt eine 10-stellige Ausführung, den EL-1620S, der mit dem EL-2620S ein gemeinsames Handbuch hat. Das kleinere Modell hat jedoch interessanterweise ein anderes Gehäuse, das rechts vom Drucker etwas niedriger ist und dessen Displayblende nicht über die gesamte Breite geht. Außerdem fehlen dem EL-1620S die [+/-] und die [MU]-Taste.

Wie der EL-2620S bezüglich Vorgänger- und Nachfolgemodellen einzuordnen ist, ist nach meinem aktuellen Kenntnisstand schwer zu sagen; weitere Modelle mit dem Nummernbestandteil 620 sind mir nicht bekannt, insbesondere auch kein EL-2620 ohne S. Möglicherweise ist der EL-2620S der Reihe 192/901 zuzuordnen, wofür sein Funktionsumfang, sein Druckwerk und sein innerer Aufbau spricht und auch das vergleichsweise helle Blau und Rot der Minus- und Speichertasten. Die Form der Tastatur spricht allerdings eher dagegen, denn sowohl der wahrscheinlich ältere EL-1192H als auch der jüngere EL-1192C haben vergleichsweise flache Tasten. Bis zur weiteren Klärung betrachte ich den El-2620S deshalb als einen außerhalb der "Hauptreihen" angesiedelten Einzelgänger.

Galerie

Eigene Exemplare

  • Inv-Nr. 3562, Seriennummer 62007084, Baujahr 1986, Zustand: bis auf Drucker funktionsfähig, vergilbt, Druckerabdeckung fehlt, Handbuch vorhanden
Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge