Triumph-Adler Mark 12-3

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Triumph-Adler Mark 12-3

Die Triumph-Adler Mark 12-3 ist eine druckende elektromechanische Addiermaschine mit 11 Eingabe- und 12 Ausgabestellen. Sie ist eine Variante der Mark 12; die 3 steht für die drei Nullentasten.

Laut "Rechnerlexikon" wurde das Modell zwischen 1970 und 1972 gebaut und wurde wie auch die elektronischen Rechner des Anbieters als "Adler" und als "Triumph" verkauft. Im Büromaschinenlexikon (BML) findet man die Mark 12 und 12-3 in den Ausgaben 1970/71 und 1972. Diese Modelle sind die einzigen im BML aufgeführten mechanischen Rechenmaschinen von Triumph-Adler.

Der Hersteller des in Japan gebauten Geräts ist Seiko bzw. Seikosha; auf dem Typenschild ist der Typ "SM105" angegeben. Ob das Gerät auch unter dem Markennamen Seikosha vertrieben wurde und wenn ja, ob die Gehäuseform die gleiche war, ist mir nicht bekannt.

Innenleben

Das Gehäuse läßt sich über zwei Schnellverschlüsse leicht öffnen. Der Antriebsmotor sitzt in der hinteren rechten Reche und treibt die Rechenmaschine über ein Schneckengetriebe an. Links hinten befindet sich der Netzanschluss mit der Entstörelektronik. Unterhalb des Fachs für die Papierrolle befindet sich ein Kondensator für den Elektromotor. In diesem Bereich ist auch ein ausziehbarer Tragegriff angebracht.

Die Farbbandrollen entsprechen keinem mir bekannten Typ; möglicherweise handelt es such um eine ältere japanische Norm.

Galerie

Eigenes Exemplar

  • Inv.Nr. 4097, "Adler", Seriennummer 7125850, Zustand: funktionsfähig

Externe Links

Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge