Copal SE-28

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Copal SE-28

Der Copal SE-28 (auch SE-2801) ist ein Trommeldruckwerk mit 12 Druckspalten für 10-stellige Rechner.

In meiner doch relativ umfangreichen Sammlung findet sich dieses Modell nur in einem einzigen Rechnermodell, dem Sharp CS-1151 aus dem Jahr 1974. Ob Copal-Drucker wirklich so selten sind oder ob sich das nur scheinbar daraus ergibt, dass ich schwerpunktmäßig nur wenige Marken sammle, muss hier erst einmal offen bleiben.

Der 10-stellige CS-1151 kann keine Tausenderkommas drucken und benötigt deshalb nur 12 Druckstellen, die aufgeteilt sind in 11 Stellen für die Ziffern und den Dezimalpunkt und eine für die Sonderzeichen, wobei sich dazwischen eine Leerstelle befindet. Die Druckmechanik könnte jedoch vier Stellen mehr aufnehmen, und die Drucktrommel ist tatsächlich auf insgesamt 16 Stellen mit Typen versehen, wobei die beiden rechten Sonderzeichenspalten seltsamerweise identisch sind. Der SE-28 ist also eine "abgespeckte" Variante eines anderen Modells, dessen Bezeichnung mir aber nicht bekannt ist.

Der SE-28 enthält insgesamt 14 Elektromagnete: einen für den Zeilenvorschub, einen für den Rotdruck und 12 für den eigentlichen Druckvorgang. Letztere sind auf zwei Gruppen aufgeteilt: Sieben Stück befinden sich unterhalb der Farbbandspulen (zu sehen links auf dem Bild von unten), die übrigen fünf sitzen unter dem Abdeckblech zwischen den Farbbandspulen und den Druckhämmerchen (auf dem Bild von vorne erkennt man die beiden Anschlussplatinen). Auch aus elektrischer Sicht wären 16 Stellen möglich, denn es ist Platz für die dafür notwendigen zusätzlichen Magnete, und auch die Lötstellen für weitere Anschlusskabel sind vorhanden.

Die Drucker in meinen beiden CS-1151 wurden im Abstand von etwa vier Monaten im November 1974 und März 1975 gebaut, wenn ich einen Datumscode richtig interpretiere. Der neuere Drucker unterscheidet sich von dem älteren nur darin, dass seine Rückseite mit einem Kunststoffteil verkleidet ist und nicht mehr mit einem Blech. Das Kunststoffteil hat auch den Aufkleber mit der Typenbezeichnung ersetzt, denn diese ist jetzt direkt auf dieses Teil aufgedruckt bzw. eingeprägt. Statt "SE-28" heißt es jetzt "SE-2801", so dass das "01" als Unterversion zu interpretieren ist.

Da ich nur dieses Copal-Modell in der Sammlung habe und ich im Internet keine Informationen gefunden habe, kann ich über Vorgänger- oder Nachfolgemodelle nichts sagen.

Galerie

Eingebaut in

Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge