MBO 882

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
MBO 882

Der MBO 882 ("Computerized Calculator") dürfte einer der seltsamsten Rechner in meiner Sammlung sein: In ein Gehäuse, das einem alten Computer mit Bildschirm und fest angebauter Tastatur nachempfunden ist (z.B. Apple II), das aber nur 87 mm tief, 55 mm breit und 65 mm hoch ist, sind ein achtstelliger Taschenrechner, eine Uhr mit Wecker und – man staune! – ein Bleistiftspitzer eingebaut. Es ist definitiv ein Tischrechner, aber ich habe etwas gezögert, ihn in diese Kategorie einzuordnen.

Das Display hat die Größe, wie man sie an LCD-Armbanduhren findet. Das legt die Vermutung nahe, dass die gesamte Technik ursprünglich für eine Uhr mit eingebautem Taschenrechner entwickelt wurde.

Ungewöhnlich ist auch die Unterbringung der 1,5V-Knopfzelle (V 10 GA). Sie befindet sich in einer Art Schublade, die auf der rechten Gehäuseseite herausgezogen werden kann.

Der Rechner selbst beherrscht nur die Grundrechenarten. Um Tasten zu sparen, gibt es keine [=]-Taste; deren Funktion übernimmt die [+]-Taste. Interessant ist die rote [AC]-Taste, die sehr breit ist und optisch die Funktion der Leertaste übernimmt.

Die Gehäusefarbe meines Exemplar ist ein grünliches Gelb. Obwohl diese Färbung sehr gleichmäßig ist, scheint es sich um eine starke Vergilbung zu handeln, denn das Innere der erwähnten Schublade zeigt noch die ursprüngliche Farbe: ein helles Grauweiß.

Später habe ich ein zweites, fast gleiches Exemplar erhalten, das jedoch mit "Intertronic 831" beschriftet ist statt mit "MBO 882", ansonsten aber weitgehend identisch ist, einschließlich des Designs der "Bildschirmaufdrucke". Beide Rechner unterscheiden sich jedoch in der Gehäusebauart: Der "Bildschirm" des Intertronic 883 ist drehbar, der meines MBO 882 nicht. Allerdings gibt es, wie ich inzwischen weiß, auch den MBO 882 mit drehbarem Bildschirm (auch in roter oder blauer Farbe!). Außerdem gibt es den weitgehend identischen MBO 882 G, der eine leicht abweichende Tastaturbeschriftung hat und deshalb möglicherweise auch Unterschiede im Funktionsumfang aufweist. Groß können sie allerdings nicht sein.

Die Bauart mit drehbarem Bildschirm hat ein minimal höheres Batteriefach für eine AG12-Zelle, während in die "starre" Variante eine etwas flachere V10GA-Zelle gehört. Auch die Prägungen im Deckel für den Spitzerabfall sind unterschiedlich.

Man kann vermuten, dass derartige Geräte auch noch unter anderen Labels und/oder in anderen Farben vertrieben wurden.

Eigenes Exemplar

  • Seriennummer nicht vorhanden, Baujahr unbekannt, Zustand: funktionsfähig, stark vergilbt
Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge