Royal 8MK-AD

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Royal 8MK-AD

Der Royal 8MK-AD (EC30) ist ein achtstelliger anzeigender Tischrechner mit Leuchtanzeige. Mein Exemplar ist von 1976.

Der Funktionsumfang des 8MK-AD umfasst neben den Grundrechenarten auch einen Speicher, Wurzelfunktion und Registertausch. An Kommaoptionen stehen Fließkomma- und Addiermaschinenmodus sowie zwei Festkommamodi zur Verfügung. Ungewöhnlich aber sehr nützlich ist die [MD]-Taste: Solange sie gedrückt wird, sieht man im Display den aktuellen Inhalt des Speichers, ohne dass dabei die laufende Berechnung unterbrochen werden muss. Diese Funktion ist sehr selten; außer an den mit den 8MK-AD eng verwandten Rechnern (siehe Verwandtschaft) kenne ich sie nur von der neueren Version des Triumph-Adler 1216.

Der Rechner ist für Batteriebetrieb geeignet und hat ein großes Batteriefach für vier C-Zellen. Zusätzlich ist ein Anschluss für ein externes 6-V-Netzteil vorhanden.

Die Anzeige ist für einen Rechner dieser Größe (Grundfläche 143 x 212 mm) relativ klein; dies dürfte der Batterielaufzeit zugute kommen. Die Anzeigeeinheit enthält neun Siebensegment-Stellen, von denen die linke als Statusanzeige verwendet wird. Da Minuszeichen, Speicher- und Überlaufanzeige in dieser einen Anzeigestelle zusammengefasst werden, ist die Bedeutung nicht offensichtlich, und deshalb ist eine Beschreibung auf die Displayblende aufgedruckt: - steht für Minus, U für Speicher, C für Überlauf und H für Überlauf im Speicher.

Innenleben

Der Rechner kann über vier Schrauben leicht geöffnet werden. Die Technik ist an der Gehäuseoberschale befestigt, wobei die Platine etwas geneigt eingebaut ist. Im hinteren Bereich befindet sich das Batteriefach.

Um die interessante Seite der Platine heranzukommen, muss man diese losschrauben und wegen der kurzen Kabelverbindungen auch den Ein-/Ausschalter sowie den Anschluss für das externe Netzteil vom Gehäuse lösen. Auf der Platine befinden sich das Rechen-IC, ein Omron (Hitachi) HD36261, die Displayeinheit und einige diskrete Bauelemente, vor allem Elkos. Eine Treiberstufe für die Ansteuerung der Anzeige ist nicht vorhanden.

Verwandtschaft

Der Royal 8MK-AD wurde von Omron gebaut und ist ein enger Verwandter des Triumph-Adler 816 AD, mit dem er sich Tastatur, Displayeinheit und Haupt-IC teilt, nicht jedoch die Hauptplatine. Trotz der Unterschiede im inneren Aufbau werden beide Rechner auf dem Typenschild als "EC30" bezeichnet. Die Verwandtschaft ist kein Zufall, denn sowohl Triumph-Adler als auch Royal haben in dieser Zeit zum Litton-Konzern gehört. Sogar das Handbuch des 8MK-AD ähnelt im Stil denen der Triumph-Adler-Rechner.

Auch der Taschenrechner Omron 88M basiert auf dem gleichen IC; er hat die gleichen Tasten (wenn auch in anderer Anordnung) und auch die ungewöhnliche Statusanzeige des Royal 8MK-AD bzw. des TA 816 AD. Die Anzeigeeinheit ist allerdings etwas kleiner (siehe externe Links).

Galerie

Eigenes Exemplar

  • Inv.Nr. 451, Seriennummer 69416843, Baujahr 1976, Zustand: funktionsfähig, vergilbt, mit Handbuch

Externe Links

Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge