Facit 2102

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Facit 2102

Der Facit 2102 ist ein 12-stelliger anzeigender Tischrechner mit Digitron-Display. Mein Exemplar ist von 1977.

Dieses Modell ähnelt stark dem 1136, insbesondere sitzt es im gleichen Gehäuse, das sich mit seinem scharfen Absatz vor der Anzeige von der Masse abhebt. Auch am Funktionsumfang hat sich wenig verändert, lediglich ein Postenzähler und Aufschlagsrechnung (MU) sind hinzugekommen. Außerdem gibt es Quadratwurzel, Registertausch, Prozentautomatik, drei Rundungsmodi und einen Speicher mit vier Tasten und Automatikmodus. Neben Fließkommamodus stehen die Festkommamodi 0, 2, 3, 4 und 6 sowie ein Addiermaschinenmodus zur Verfügung.

Innenleben

Der Rechner wird ohne Schrauben von zwei an der Oberschale befestigten Kunststoffhaken zusammengehalten, die sich in der Unterschale einhängen. Diese Haken werden anschließend mit Kunststoffkeilen fixiert, die selbst in das Gehäuse einrasten. Die Vorderkante des Rechners hängt an drei Kunststoffnasen. Diese Bauweise die das Verschließen beschleunigt, aber das Öffnen recht fummelig macht, entspricht den Sharp-Modellen CS-1102, CS-1107 und CS-2108.

Das Gehäuseoberteil ist im hinteren Bereich zweilagig, denn es ist außen hell und innen dunkel (siehe Bild). Ungewöhnlich ist auch die Halterung der Displayscheibe, die aus zwei federnden Kunststoffteilen besteht.

Die Platine mit der Nummer F1453 ist leicht geneigt eingebaut und trägt die Tastatur und die Displayeinheit sowie auf der Rückseite die elektronischen Bauteile. Das IC ist ein Hitachi HD38401, das keine weiteren ICs zur Ansteuerung der Anzeige benötigt, was die Zahl der Bauteile in Grenzen hält.

Trafo und damit auch Netzschalter und -kabel sind untrennbar mit der Platine verbunden, die nur von der aufgesetzten Gehäuseoberschale in Position gehalten wird.

Verwandtschaft

Wie sein seltsamer Gehäuseverschluss bereits andeutet, wurde der Facit 2102 von Sharp gebaut. Technisch und in der Gehäusekonstruktion ähnelt er dem CS-2108, er ist jedoch eine Generation jünger und entspricht in vielen Details eher dem 10-stelligen CS-1107. Ein direktes Gegenstück von Sharp könnte der CS-2108S sein, doch ob dieser existiert, ist im Moment noch unsicher, denn diese Bezeichnung taucht im Internet nur in einer oder zwei Modellauflistungen auf, wobei es sich auch um einen Fehler handeln könnte. Das nächste Modell, der CS-2109 basiert auf dem gleichen IC wie der Facit 2102, so dass dieser technisch zwischen CS-2108 und CS-2109 steht. Die Platinennummer F1453 des Facit folgt jedoch der F1452 des CS-2109, so dass man davon ausgehen kann, dass beide Modelle praktisch gleichzeitig entwickelt wurden.

Das bereits erwähnte Vorgängermodell 1136 sitzt im gleichen Gehäuse wie der 2102. Er entspricht technisch wahrscheinlich dem CS-2108, denn er hat dessen einrastende [ΣI]-Taste und basiert auch auf dem gleichen IC.

Galerie

Eigenes Exemplar

  • Inv.Nr. 2103, Seriennummer 748 3205, Baujahr 1977, Zustand: funktionsfähig, vergilbt, Facit-Schild fehlt, Tastenbeschriftung z.T. abgenutzt

Externe Links

Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge