Sharp CS-2635RH

Aus Rechnerwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sharp CS-2635RH
Der geöffnete Rechner (Blick von unten). Die Kabel rechts oben führen zur Lithiumbatterie.

Der CS-2635RH von Sharp ist ein 12-stelliger Standard-Tischrechner mit Druckwerk. Er ist spätestens 2004 erschienen und wird noch heute (Anfang 2014) angeboten. In Europa ist er der aktuelle Vertreter der Reihe 194/635.

Der CS-2635RH ist der Nachfolger des CS-2635CR. Auf den ersten Blick fällt das geänderte Gehäusedesign auf – bedingt durch eine deutlich größere Anzeige – sowie die vier blauen Funktionstasten, die oberhalb des Ziffernblocks der ansonsten unveränderten Tastatur hinzugekommen sind. Sie sind wie die Speichertasten beschriftet, allerdings mit I statt M. Mit zwei Speichern müsste der Rechner eigentlich CS-2735RH heißen, aber damit wäre man nummerntechnisch in den Bereich der "Oberklassemodelle" der Reihe 660/770 geraten. Vielleicht wollte man auch einfach nur die bekannte Nummer 2635 beibehalten.

Wie die eigentliche Tastatur sind auch die Schiebeschalter gegenüber dem Vorgängermodell unverändert geblieben. Es gibt jedoch eine Ausnahme: Der linke Schalter, mit dem man das das Druckwerk und den Postenzähler zuschalten kann, hat zusätzlich die Funktion des Ein-/Ausschalters bekommen. Ein separater Netzschalter an der Seite ist deshalb nicht mehr vorhanden. Ein weiterer Unterschied zum CS-2635CR ist eine Lithiumbatterie (CR2032), die über einen kleinen Deckel auf der Unterseite ausgetauscht werden kann. Diese dient als Backup-Batterie für die Speicher.

Den CS-2635RH gibt es in zwei Farbvarianten. Die ältere, zu der mein Exemplar gehört, hat die von Sharp seit jeher gewohnten blauen Speichertasten, während die aktuell angebotene Version weiße Speichertasten mit blauer Aufschrift hat. Die Zifferntasten sind jetzt dunkler als die übrigen Tasten. Diese Farbänderung findet man auch bei anderen Rechnermodellen, und das in der Beschreibung auf der Webseite an die Typenbezeichnungen dieser Rechner angehängte GY (für grey) deutet auf diese Farbe hin; das Design wird auf den Sharp-Webseiten auch als "unified design" bezeichnet.

Innenleben

Das Rechnergehäuse wird von sechs Schrauben und einigen Schnappverschlüssen zusammengehalten. Bis auf die erwähnte Lithium-Batterie ist Technik an der Oberschale des Gehäuses befestigt, wobei das Druckwerk nur zwischen beiden Gehäuseteilen eingeklemmt ist. Trafo, Platine, Tastatur, Display, Batteriefach und Druckwerk sind über steckerlose Kabel miteinander verbunden und können deshalb nicht ohne Weiteres voneinander getrennt werden. Bei einem Gerät dieser Preisklasse – er wird neu für etwa 75 bis 150 Euro angeboten – ist das eigentlich ein Unding!

Anders als bei seinen Vorgängern ist das Druckwerk des CS-2635RH ein Epson Model 90S, das laut Verpackung mit 4,3 Zeilen/s recht schnell ist.

Übrigens hat auch der CS-2635RH den Ringkern im 230-V-Kabel, der den einzigen Unterschied zwischen dem CS-2635C und dem CS-2635CR darstellt. Hat das R in beiden Typenbezeichnung möglicherweise die gleiche Bedeutung?

Ähnliche Rechner

Der CS-2640 ist mit dem CS-2635RH der älteren Farbvariante zumindest äußerlich bis ins Detail identisch. Was es damit auf sich hat, muss ich noch herausfinden. Auch der CS-2194H ist bis auf die Tastaturbelegung baugleich. Das sieht man auch an der Platine, die mit CS-2635H [sic!], CS-2194H und VX-2652H beschriftet ist. Letzterer ist, abgesehen von farblichen Unterschieden, bis auf ein Detail mit dem CS-2194H baugleich: Er hat wieder einen richtigen Netzschalter, so wie ihn alle früheren Modelle der Reihe hatten. Auf die Platine hat dieser Unterschied anscheinend keinen Einfluss.

In den USA hat Sharp aus mir unbekannten Gründen das bekannte CS durch QS oder VX ersetzt und z.T. auch andere Zahlenkombinationen verwendet. Erzwungen durch irgend ein Markenproblem scheint es aber nicht zu sein, denn überraschenderweise wird (Anfang 2014) auf den Sharp-Webseiten der USA auch (genau) ein CS-Rechner angeboten, ein CS-2635H. Er sieht auf den ersten Blick aus wie ein CS-2635RH, aber bei genauerem Hinsehen erkennt man, dass er bis auf den zweiten Speicher etwa den Funktionsumfang des älteren CS-2635D hat, also eine GT-Funktion und dafür keine Währungsumrechnung.

Eigenes Exemplar

  • Inv-Nr. 3558, Seriennummer 4D010473, Baujahr 2004, Zustand: wie neu, OVP vorhanden

Weblinks

Persönliche Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge